kult-newsletter-BMW-E30Bei einer der schönsten kultigen Handlungen wird es sich um das Fahrzeugtuning handeln. Das bedeutet, dass an den Personenkraftwagen und anderen Fahrzeugen Veränderungen nach dem eigenen Wunsch erfolgen.

Dabei kann es sich um die Verbesserung von Fahreigenschaften handeln. Besonders gern beschäftigen sich die Fans des BMW E30 mit dem Tuning.

Der BMW E30

Ganz aktuell ist der Wagen nicht mehr. Der Kult um den Wagen hält an. Mittlerweile ist der Wagen auf dem Weg zum Klassiker. Daher hat das Modell alle Seiten des Tunings erlebt, wobei dieses vielfältig ausfallen kann. So erfolgt bei vielen Wagen eine komplette Zerlegung und eine Grundierung. Anschließend kann die Lackierung erfolgen.

Dabei machen sich Farben wie lichtgelb besonders gut, weil sie halt das ungewöhnliche an dem Wagen und dem Fahrer symbolisieren. Das Tuning erfolgt mittlerweile so, dass aus einem BMW des Typs E30 leicht ein verspoilerter Pickup wird.

Einblick in die Tuning-Geschichte

Begonnen hat die Zeit des Tuning viel früher wie der Blick in die 50er Jahre des letzten Jahrhunderts zeigt. Die Aufmerksamkeit ruhte damals zunächst auf den Motoren, das eine Leistungssteigerung sowie eine Verbesserung der Abstimmung erreicht wird. Das Fahrzeugtuning hat mit den 70er Jahren an Popularität gewonnen. In den 80er war Tuning noch sehr auffällig gestaltet. Phasenweise fallen die Umbauten an den Autos in den 90ern und nach dem Jahrtausendwechsel mittlerweile eher dezent aus.

Das heutige BMW Tuning

Auch in heutiger Zeit erfolgt noch oft ein Tuning an den Wagen. Schließlich gibt es immer Profitüftler, die ihre Wagen veredeln wollen. Zudem gibt es einzelne Modelle, die sich im Hinblick auf das Tuning auszeichnen. Dazu gehört beispielweise das BMW 1er Tuning. Erschienen ist dieser Wagen als M Coupe, der zugleich als dynamischster 1er angesehen wurde. Doch das heutige BMW Tuning fällt noch vielfältiger aus, wie die vielen Clubs zeigen. Immer öfter schließlich Fans des Tunings in regionalen Clubs zusammen und tauschen sich dort über die lebendige Szene aus. Der Kult dieses schönen Hobbys wird also weiterleben.

Bild von Slambox RoleModel#1 via flickr.com