kult-newsletter-telefonWer heute an Telefonieren denkt, der hat sicher ein Smartphone oder zumindest ein Handy vor Augen. Wer kann sich aber noch an die alten Telefone mit Drehscheiben zum Wählen erinnern? Bei den Wählscheiben waren die Zahlen kreisförmig angeordnet, wobei diese unbeweglich und fest waren. Über den Zahlen lag eine Drehscheibe mit Löchern bei jeder Zahl. Um nun die Telefonnummer zu wählen, musste die Drehscheibe an der gewünschten Zahl mit dem Finger bis zum Anschlag gedreht werden.

Danach lief die Scheibe wieder automatisch zur Ausgangsstellung zurück. Wer nun die Scheibe nicht ganz bis zum Anschlag bewegte, hatte schon mal den falschen Ansprechpartner am Telefon. Das Telefon von damals war zwar umständlicher zu bedienen als die modernen Smartphones, es war jedoch auch ein Einrichtungsgegenstand mit Kultcharakter.

Das Telefon von damals als Attraktion von heute

Das erste Drehscheibentelefon in Deutschland war der Typ OB/SA, eingesetzt 1908 von der Reichstelegraphenverwaltung. Es folgten viele weitere Geräte mit unterschiedlichem Design, bis in den 1980er Jahren die Ära der Drehscheibentelefone zu Ende ging und diese durch Tastentelefone ersetzt wurden. Heute gibt es wieder Nachbauten der alten Telefone im Retro Look zu kaufen, diese sind jedoch nicht mehr mit dem Impulsverfahren ausgestattet. Drehscheibentelefone waren nur für die analoge Technik ausgestattet, darum ist heute beim Kauf darauf zu achten, dass die Modelle mit Digitaltechnik ausgerüstet sind.

Alte Geräte mit analogem Signal können in der Internettechnik nicht eingesetzt werden und dienen nur als Schmuckstück im Wohnzimmer. Ist der Nachbau jedoch mit digitaler Technik ausgerüstet, kann ganz normal damit telefoniert werden. Altes Design und moderne Technik, vereint in einem Drehscheibentelefon. So macht telefonieren wieder Spaß. Auch der Klingelton von damals kann mit den neuen Geräten nachempfunden werden. Es war schon ein eigenes Klingeln, welches nicht nur ältere Menschen in nostalgische Stimmung bringt. Viele Junge finden Gefallen an den alltäglichen Gegenständen von anno dazumal und dazu gehört eben auch das gute alte Drehscheibentelefon. t wie Oma und Opa und die Drehscheibe immer bis zum Anschlag drehen, sonst verwählt man sich und kommt zu ganz jemand anderen.

Bild Copyright: Image by StockUnlimited