Telekolleg: Das Fernstudium von damals

Früher war vielleicht nicht alles besser, aber zumindest anders. Wer heute seinen Briefkasten (egal ob den vor der Haustür oder den elektronischen) öffnet, findet höchstwahrscheinlich mit schöner Regelmäßigkeit den ein oder anderen Werbeprospekt von verschiedenen Lerninstituten. Zumindest dann, wenn man sich auf die eine oder andere Art schon einmal für das Thema Weiterbildung interessiert hat. Früher schaltete man einfach den Fernseher ein und was kam? Genau, der Telekolleg. Sozusagen das Fernstudium der 70er und 80er. Wobei man dem Format damit sogar ein bisschen Unrecht tut, denn in Bayern und Brandenburg wird diese Weiterbildung bis heute, allerdings in leicht abgewandelter Form, als TelekollegMultiMedial, angeboten. Mit Strickpullover, Hemd und Seitenscheitel Doch mal ehrlich, wenn man an dieses Format denkt, dann kommt einem

Weiterlesen »

Was 2 Musicals mit den 70ern zu tun haben

Jesus Christ Superstar Als im Oktober 1971 die Uraufführung des Musicals Jesus Christ Superstar in New York stattfand, ahnte niemand, dass dies ein weltweiter Erfolg werden sollte. Zwei Teenager, die kaum einer kannte hatten sich zusammengeschlossen, um eine – wie sie es nannten – Rockoper zu schreiben. Diese beiden unbekannten Teenager hießen Andrew Lloyd Webber, der die Musik schrieb, Tim Rice zeichnete für die Texte verantwortlich. Die Geschichte, um die es in dieser Rockoper geht, beschreibt die letzten sieben Tage im Leben Jesu Christi (Passion Christi) aus der Sicht des Judas. Judas sieht in Jesu Christi jedoch weniger den Sohn Gottes, sondern eher als Kämpfer gegen die römische Besatzung. Schon wegen des Inhalts wurde dieses Musical in Südamerika nicht aufgeführt,

Weiterlesen »